Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Geltung der Bedingungen

a) Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Verträge, die mit der HotelGast GmbH (im folgenden Hotel genannt) und einem Zweiten (Gast) abgeschlossen werden. Sie können durch im Einzelfall ausgehandelte Bedingungen ergänzt und/oder ersetzt werden. 

2. Reservierungsbestimmungen

a)  Mit der Reservierung eines Hotelzimmers bietet der Gast den Abschluss eines Beherbergung Vertrages an. Bei entsprechender Verfügbarkeit erhält der Gast eine Reservierungs- oder Buchungsnummer. Dadurch kommt ein Beherbergungsvertrag zustande, dieser Vertrag ist für beide Seiten bindend. Es besteht kein Anspruch auf ein bestimmtes Zimmer. Das Hotel behält sich vor bei Stornierung der Reservierung das Zimmer anderweitig zu verkaufen.

b)  Reservierungen von mehr als 10 Zimmern fallen unter die Gruppenregelung. Für diese Buchungen gelten gesonderte Storno- und Zahlungsbedingungen. 

c)  Für eine gültige Reservierung muss zum Zeitpunkt der Buchung eine gültige Kreditkarte durch den Gast oder auf den elektronischen Verkaufskanälen angebotene Zahlungsmittel angegeben werden. Das Hotel behält sich das Recht vor die Angaben umgehend auf Ihre Gültigkeit zu prüfen und eine Vor-Autorisierung auf eine angegebene Kreditkarte vorzunehmen.

d)  Das Hotel ist berechtigt von der bei der Reservierung angegebenen Kreditkarte oder alternativem Zahlungsmittel auch alle Beträge abzubuchen, die der Gast für offene Positionen insbesondere aufgrund nachträglicher Hinzubuchungen oder seines Verhaltens schuldet.

e)  Das Hotel behält sich vor, jederzeit eine Reservierung zu stornieren. Resultierende Schadenersatzansprüche sind begrenzt auf den Gesamt-Übernachtungspreis des gebuchten Aufenthaltes.

3. Steuern, Gebühren, Abgaben

Die geltende Preise sind Bruttogesamtpreise und beinhalten alle gesetzlichen Steuern, Gebühren und Abgaben. Für den Fall einer Änderung von Steuer-, Gebühren-, und Abgabensätzen sowie der wirksamen Erhebung neuer, den Parteien bisher unbekannten Steuern, Gebühren und Abgaben behält sich das Hotel vor, die Preise entsprechend anzupassen. Übernachtungspreise werden pro Zimmer und pro Nacht ausgewiesen.

4. Zahlungsbedingungen

a)  Spätestens am Tag der Anreise wird die Kreditkarte bzw. das alternative Zahlungsmittel mit dem vollen Übernachtungsbetrag zuzüglicher etwaiger mitgebuchten Leistungen belastet. Ist eine Belastung der Kreditkarte nicht möglich, behält sich das Hotel das Recht vor, die getätigte Reservierung zu stornieren. Damit erlischt das Anrecht auf Nutzung des Zimmers durch den Gast.

b)  Die Akzeptierung und die Auswahl von Kreditkarten ist der HotelGast GmbH in jedem einzelnen Fall der Vorlage einer Kreditkarte freigestellt, und zwar auch dann, wenn die grundsätzliche Akzeptanz von Kreditkarten angezeigt wird. 
Die Entgegennahme von Schecks, Kreditkarten und sonstigen Zahlungsmitteln erfolgt im Übrigen nur erfüllungshalber.

5. Stornierungen, Stornogebühren

a)   Die Reservierung kann bis 48 Stunden vor Anreise komplett kostenfrei storniert werden. Bei einer späteren Stornierung wird die erste Nacht mit 80% berechnet. Nach Check-In ist eine kostenfreie Änderung der Buchung nicht mehr möglich. Bei vorzeitiger Abreise ist das Hotel berechtigt. 80% der Folgeübernachtung in Rechnung zu stellen.

b)  Bei Nichterscheinen des Gastes (No Show) werden 80% der ersten Nacht des gebuchten Aufenthalts berechnet, ein weiteres Nutzungsrecht des Gastes an dem Zimmer erlischt.

6.  Zimmernutzung

a) Als Anreisezeitpunkt gilt 15:00 Uhr des gebuchten Anreisetags.

b)  Am Abreistag hat der Gast sein Hotelzimmer bis spätestens 11:00 Uhr geräumt und unbeschädigt zurück zu geben. Auf Anfrage und Verfügbarkeit kann eine spätere Abreise mit dem Hotel vereinbart werden. Stimmt das Hotel einer späteren Abreise zu, ist das Hotel berechtigt für die zusätzliche Nutzung des Zimmers eine Tagesgebühr zu erheben. Bei Abreisen nach 15:00 Uhr wird der volle Tagespreis des Zimmers erhoben.

7. Nichtrauchen im Hotel

Das gesamte Hotel ist ein Nichtraucherbereich. Es ist daher untersagt, sowohl im öffentlichen Bereich, wie auch auf den Gästezimmern zu rauchen. Für den Fall einer Zuwiderhandlung hat das Hotel das Recht vom Gast Schadenersatz für zusätzliche Reinigungskosten einschließlich eventueller Umsatzeinbußen aufgrund der Blockierung des Zimmers zu verlangen. Der Schadensersatzbetrag beträgt mindestens € 150,00. Der Betrag kann höher oder niedriger ausfallen, wenn das Hotel einen höheren Schaden oder der Gast einen geringeren Schaden nachweisen kann.

8. Haftung des Gastes

Eine Nutzung von seitens dem Gast mitgebrachten elektronischen Geräten, wie Wasserkocher, Bügeleisen     und Föhne ist aus brandschutztechnischen Gründen nicht gestattet. 

Sollten aufgrund der Nutzung derartiger Geräte Kosten entstehen z.B. für Feueralarm, Beschädigung des Inventars, so haftet der Gast für diese Kosten in vollem Umfang.

9. Haustiere 

 Das Mitbringen von Haustieren ist, nach Rücksprache mit dem Hotel, gegen einen entsprechenden Aufpreis gestattet. Das Mitnehmen der Haustiere in den Speisen- und Getränkebereich ist jedoch nicht erlaubt.

Ausnahmen sind Blinden-, Gehörlosen-, sowie andere vergleichbare Servicehunde. Diese dürfen kostenlos und zu jeder Zeit mitgeführt werden.

10. Hausrecht

Das Hotel behält sich vor, Gästen des Hauses zu verweisen, Dies gilt insbesondere, wenn Sie Weisungen der Mitarbeiter keine Folge leisten, sich diskriminierend äußern, andere Gäste belästigen oder gefährden.

11. Gewährleistung und Haftung

Für die Haftung der HotelGast GmbH gelten die §§701-703 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB). Eine Haftung aus sonstigen Gründen ist ausgeschlossen, es sei denn, ein Schaden wurde von der HotelGast GmbH, deren gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht.
Insbesondere übernimmt die HotelGast GmbH keine Haftung für persönliche Gegenstände des Leistungsempfängers und Dritter. 

12. Widerruf (und Stornierungen von) Reservierungen und Leistungen

Hat die HotelGast GmbH begründeten Anlass zu der Annahme, dass der Leistungsempfänger den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder den Ruf des Hauses zu gefährden droht, sowie im Falle höherer Gewalt (z.B. Brand, Streik, Wettereinflüssen etc.) kann sie jede Leistung absagen, ohne zum Schadensersatz verpflichtet zu sein. Die HotelGast GmbH kann dabei entsprechend den Regelungen für Stornierungen gemäß Ziffer I.6 verfahren und auch Stornogebühren verlangen

13. Sonstige Bestimmungen

a)  Die Überschriften dienen nur der besseren Übersicht und haben keine materielle Bedeutung, insbesondere nicht die einer abschließenden Regelung

b)  Für diese Bedingungen und die gesamte Rechtsbeziehung zwischen der HotelGast GmbH und dem Leistungsempfänger gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

c)  Gerichtsstand ist Ingolstadt

II. Besondere Geschäftsbedingungen für Seminare und Konferenzen

1. Veranstalter

Als Veranstalter gilt, wer als Auftraggeber dem Hotel im GVZ gegenüber auftritt; ist diese Person nicht gleichzeitig der tatsächliche Veranstalter, so haftet der Veranstalter und die als bevollmächtigt aufgetretene Person als Gesamtschuldner

2. Seminare

Unter Seminaren bzw. Konferenzen werden üblicherweise Diskussionsrunden, Ausbildungsveranstaltungen, Vorträge etc. verstanden.

3. Reservierungen

Jede Reservierung wird erst aufgrund schriftlicher Bestätigung seitens Hotel im GVZ wirksam und garantiert.

4. Widerruf

Siehe hierfür Abschnitt I, Ziff. 12

5. Stornierungen

Eine Reservierung kann bis 14 Tage vor Veranstaltungstermin kostenfrei storniert werden. 
Sollte die Stornierung jedoch innerhalb dieser 14 Tage vor Termin stattfinden, behalten wir uns vor 80% des vereinbarten Gesamtpreises als Stornierungsgebühr zu erheben.

6. Haftung

Der Veranstalter haftet für Beschädigungen oder Verlust an Einrichtungen oder Inventar, die während der Veranstaltung durch die Teilnehmer verursacht werden, und zwar ohne Verschuldensnachweis. Das Einbringen von Gegenständen, wie Ausstellungsgegenstände, Dekorationsmaterialien, Vorführgeräten etc. erfolgt auf eigene Gefahr des Veranstalters und bedarf der vorherigen Absprache mit dem Hotel. Feuer- und gewerbepolizeiliche Anordnungen sind zu beachten. Wertgegenstände muss der Veranstalter auf eigene 

Kosten gegen Beschädigungen und Verlust versichern. Die Die Gegenstände selbst sind spätestens 24 Stunden nach der Veranstaltung vom Veranstalter aus den Räumen/Hotel zu entfernen. Für die Beschädigung 

oder den Verlust an sonstigen eingebrachten oder auf dem Parkplatz des Hotels abgestellten Sachen, haftet das Hotel nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

Siehe hierfür ebenfalls Abs. I, Ziff. 11

III. Besondere Geschäftsbedingungen für Gruppen

1. Preise

Preise für Gruppen gelten aufgrund gesonderter schriftlicher Vereinbarung. Andernfalls sind die jeweils gültigen Gruppenpreislisten vom Hotel im GVZ maßgeblich.

2. Reservierungen

  1. Grundsätzlich gilt verstehend II Ziffer 3, für Reservierungen und Bestätigungen entsprechend.
  2. Die Wirksamkeit jeder Reservierung für Gruppen hängt im Übrigen von der Bezahlung einer Anzahlung in Höhe eines Betrages von 50% der zu reservierenden Leistungen ab, wobei die Anzahlung 10 Tage vor der Ankunft der Gruppe im Hotel eingegangen sein muss, damit die Reservierung endgültig wirksam wird.

3. Zusätzliche Leistungen

Die neben den vereinbarten vertraglichen Leistungen entstehenden Kosten, wie Telefon, Bar etc. sind vor Abreise von jedem Gruppenteilnehmer selbst zu bezahlen. Geschieht das nicht, haftet der Gruppenveranstalter gesamtschuldnerisch.

4.  Im Übrigen gelten die vorstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Abschnitt I entsprechen und zwar insbesondere auch bezüglich der Stornierungen/ Stornogebühren